Dienstag, 24. Oktober 2017

BFH: Schäden an neuer Mietwohnung als Werbungskosten sofort abziehbar

Urteil vom 9. Mai 2017, IX R 6/16

Aufwendungen zur Beseitigung eines Substanzschadens, der nach Anschaffung einer vermieteten Immobilie durch das schuldhafte Handeln des Mieters verursacht worden ist, können als Werbungskosten sofort abziehbar sein. In diesen Fällen handelt es sich nicht um anschaffungsnahe Herstellungskosten.

In dem zu entscheidenden Fall hat die Steuerpflichtige eine vermietete Eigentumswohnung für 104.101 Euro erworben. Im Folgejahr kündigte die Steuerpflichtige das Mietverhältnis. Nach der Rückgabe der Wohnung stellte sie fest, dass von der Mieterin Scheiben an Türen eingeschlagen wurden, Wände mit Schimmel befallen sind und Bodenfliesen zerstört wurden. Zudem hatte die Mieterin einen Rohrbruch im Badezimmer nicht gemeldet, sodass es zu Folgeschäden gekommen ist. Die Steuerpflichtige konnte keine Schadensersatzansprüche gegen die Mieterin durchsetzen. Zur Beseitigung dieser Schäden machte sie deshalb in ihrer Einkommensteuererklärung Kosten in Höhe von rund 20.000 Euro als sofort abzugsfähigen Erhaltungsaufwand geltend.

Das Finanzamt versagte den Sofortabzug der Kosten, da es sich um anschaffungsnahe Herstellungskosten (§ 9 Abs. 5 Satz 2 i.V.m. § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG) handele. Der zur Schadenbeseitigung aufgewendete Betrag überschreite 15% der Anschaffungskosten für die Eigentumswohnung. Daher könnten die Kosten nur im Rahmen der Absetzungen für Abnutzung (AfA) anteilig mit zwei Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren geltend gemacht werden.

Der Bundesfinanzhof teilt die Ansicht des Finanzamts nicht und gab der Steuerpflichtigen Recht. Die Kosten seien nicht den anschaffungsnahen Herstellungskosten zuzuordnen. Der Schaden war im Zeitpunkt der Anschaffung nicht vorhanden, sondern ist nachweislich erst zu einem späteren Zeitpunkt durch den Mieter verursacht worden. Die durch den Schaden notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen können somit als Erhaltungsaufwand und damit als Werbungskosten sofort abgezogen werden.